Pflegende vs. Pflegebedürftige. Rly?

Heute wurde eine neue Bertelsmann Studie veröffentlicht zu den Kosten der Pflege für Pflegebedürftige und Kommunen.

Über diese Studie hat unter anderem die Welt einen Artikel veröffentlicht. https://www.welt.de/regionales/nrw/article158705156/Heimpflege-zu-teuer-fuer-durchschnittliche-Senioren.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_twitter

Nun, bei diesem Artikel weiß ich vor lauter Kopf schütteln gar nicht wo ich anfangen soll….

Zunächst einmal, ja, ein Heimplatz ist teuer. Und die Übernahme der Kosten ist eine hohe Belastung für die Pflegebedürftigen bzw. deren Angehörigen. Und ja, viele können sich diese Kosten nicht leisten. Hier müssen die Kommunen unterstützen. Und ja, auch das verursacht enorme Kosten.

Aber sollte man tatsächlich als Grund dafür das Gehalt der Pflegekräfte anführen? Und zwar, wie in diesem Artikel geschehen als alleiniger Grund? Das ist der Teil der Artikels der meinen Halsumfang spontan massiv vergrößert hat. 3175€? Liebe Bertelsmann Stiftung, wen habt ihr denn gefragt? Nur die Pflege oder auch die Verwaltung? Ich komme aus NRW und da sogar aus diesem ominösen Borken, wo Pflegekräfte in Pflegeheimen anscheinend dieses Gehalt bekommen. Tja, dann sollte ich wohl meinen Job wechseln, denn als langjährig erfahrene „Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Intensivmedizin und Anästhesie“ bekomme ich nicht dieses Gehalt.

Aber gut, lassen wir diese Zahl einmal so stehen. Worauf es mir in diesem Blog ankommt, ist die fahrlässige Vermischung von Ungerechtigkeit und als Ursache dafür die in NRW zweifelsohne bessere Bezahlung anzuführen, im Vergleich zu den ostdeutschen Bundesländern. Der Artikel suggeriert, dass es Pflegekräften in NRW ja anscheinend gut geht und sie damit daran schuld sind, dass Pflegebedürftige höhere Kosten bei der Heimunterbringung haben. Na also, liebe Pflegekräfte in NRW, wir sollten wohl aufhören zu jammern. Schließlich geht es uns doch super gut, oder?

Naja, der ein oder andere von Euch wird jetzt hysterisch anfangen zu kichern. Denn wir wissen, dass es auch der Pflege in NRW nicht gut geht.

Warum werden die Verwaltungskosten in dem Artikel nicht angeführt?

Nun gut, gehen wir einmal davon aus, dass diese Zahlen stimmen. Warum zu Hölle bekommt eine Pflegekraft in Leipzig nur die Hälfte des Gehalts einer Pflegekraft in Borken? Aber halt, laut Welt ist das ja gut, weil dadurch die Kosten für die Pflegebedürftigen nicht so hoch sind.

Warum finden wir es so schlimm wenn der Staat unterstützend eingreifen muss, um einen Heimplatz zu finanzieren? Diese Menschen haben dem Land viele Jahre ihre Arbeitskraft geschenkt, für Nachwuchs gesorgt, viele haben geholfen das Land wieder aufzubauen oder einen anderen Dienst für die Allgemeinheit geleistet. Sollte uns das nicht wert sein, diese Menschen angemessen unter zu bringen? Mit einer ausreichenden Anzahl qualifizierter Pflegekräfte?

Und ist die eigentliche Ungerechtigkeit nicht, dass Menschen die ihre Angehörigen zuhause pflegen von der Politik derart alleine gelassen werden, dass diesen gar keine andere Möglichkeit bleibt, als ihre Lieben in einem Pflegeheim unterzubringen? Oder das die Rente der Pflegebedürftigen nicht ausreicht um die Kosten, die nicht von der Pflegeversicherung übernommen werden, zu decken?

In diesem einen Artikel schafft es die Welt unzählige Ungerechtigkeiten in ein paar Zeilen zusammen zu fassen und als Schuldige die Pflegenden hinzustellen. Großes Kino.

Unter welchen Bedingungen Pflegekräfte arbeiten müssen wird gar nicht erwähnt. Und das mit der Wertschätzung für Pflegekräfte….nun, da fange ich nach diesem Artikel dann mal hysterisch an zu kichern.

Advertisements

5 responses to “Pflegende vs. Pflegebedürftige. Rly?

  1. Cat In Chief

    Die Gepflegten haben Arbeit und Kinder “geschenkt” und VERDIENEN gute Pflege? Und was ist mit (Langzeit-)Arbeitslosen, Behinderten, gewollt oder ungewollt Kinderlosen … VERDIENEN die dann keine staatliche Unterstützung bei Pflegenotwendigkeit? Nach obigem Text könnte man davon aus gehen …

  2. Pingback: Der neue Sündenbock in der #Pflege: „Faire Löhne“ | Gedankensalat...

  3. Reblogged this on Heide Helga and commented:
    #Pflege Pflege Pflege – warum will niemand ordentlich dafür bezahlen?

  4. Pingback: Pflegende vs. Pflegebedürftige. Rly? – Die KRANKE SCHWESTER

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: